feuchter Holzboden
Home dekoration

5 Dinge, die Sie über Holzböden wissen sollten

Die Wahl des richtigen Holzbodens ist entscheidend dafür, wie gut Ihr Hausboden aussieht und wie pflegeleicht er auf Dauer sein wird. Hier sind fünf Dinge, die Sie wissen sollten. Weiter lesen!

Holzböden sind ein weit verbreitetes Merkmal in Häusern und Eigentumswohnungen. Diese Art von Bodenbelag ist ästhetisch ansprechend und bietet eine angemessene Haltbarkeit. Viele Leute betrachten Holzböden als Parkett, aber viele andere Arten von Holzböden verfügbar haben unterschiedliche Eigenschaften und Preispunkte.

Zwei Hauptarten von Parkettböden sind Hartholz und Holz aus Holz. Parkett besteht aus massiven Holzblöcken, die traditionell zu einem Parkett verbunden werden.

Auf der anderen Seite besteht Holzwerkstoff aus mehreren Schichten von Sperrholz, Verbundmaterial und einer Schicht aus massivem Hartholz. Beide Bodenbelagsarten scheinen sehr ähnlich zu sein, aber ihre Unterschiede machen sie mit bestimmten Bodenarten besser kompatibel.

Angenommen, ein Hausbesitzer plant, den Bodenbelag auf jeder Ebene seines Hauses aufzuwerten. Nachdem sie Berechnen Sie die Quadratmeterzahl Für jeden Bereich müssen sie sich entscheiden, welche Art von Bodenbelag sie verwenden möchten. Hartholz neigt dazu, sich mit zunehmender Luftfeuchtigkeit auszudehnen, daher sollte es im Erdgeschoss oder auf ebenerdigen Böden installiert werden, um die Auswirkungen der Feuchtigkeit auf den Bodenbelag zu minimieren. Auf der anderen Seite neigen mehrschichtige Böden dazu, sich mit zunehmender Luftfeuchtigkeit weniger auszudehnen, sodass sie ein großartiger Ersatz für Parkettböden im Keller und unterirdisch verlegten Böden sein können.

Dieses Beispiel zeigt, wie verschiedene Eigenschaften des gleichen Materials zum Vorteil eines Hausbesitzers genutzt werden können. Ein Hausbesitzer, der den Bodenbelag in seiner Immobilie ändern möchte, sollte zuerst verstehen, welche Eigenschaften jeder Bodenbelag besitzt, und den besten Typ für jeden Raum in der Immobilie finden. Die folgende Liste beschreibt verschiedene Eigenschaften von Holzböden und wie sie zum Vorteil eines Hausbesitzers verwendet werden können.

Was ist da drin?

Feuchtigkeit beeinflusst Holz

feuchter Holzboden

Der Feuchtigkeitsgehalt ist ein wichtiger Faktor, den Sie berücksichtigen sollten, bevor Sie einen Holzfußboden kaufen. Holz neigt dazu, Feuchtigkeit aufzunehmen und sich dadurch auszudehnen. Zu viel Feuchtigkeit kann jede Art von Parkett beschädigen, egal ob es sich um Hartholz oder Holzwerkstoff handelt.

Auf der anderen Seite ist Feuchtigkeit aufgrund der Zusammensetzung von Holzwerkstoffen für Parkettböden schädlicher als für Parkettböden. Da Feuchtigkeit Hartholz stärker beeinflusst als Holzwerkstoffe, entscheiden sich viele Hausbesitzer für die Verlegung von Hartholzböden in Räumen, in denen keine Feuchtigkeit zu erwarten ist, wie z.

Keller und unterirdisch verlegte Böden haben aufgrund der höheren Luftfeuchtigkeit im Vergleich zu ebenerdigen oder ebenerdigen Böden in der Regel mehrschichtige Böden anstelle von Parkettböden.

Auch wenn Holzwerkstoffe weniger anfällig für Feuchtigkeit sind, kann zu viel Feuchtigkeit Holzwerkstoffe genauso leicht beschädigen wie Hartholz. Da Holz so stark von Feuchtigkeit beeinflusst wird, eignen sich beide Bodenarten nicht für Räume wie Badezimmer oder Küchen.

Es gibt bestimmte Möglichkeiten, einen Parkettboden wasserdicht zu machen, aber sie erfordern normalerweise eine gewisse Vergrößerung der Oberfläche, die das Aussehen und die Textur des Holzbodens verändert, und kostet normalerweise mehr.

Preisunterschied zwischen Holzbodenarten

Verlegung von Holzböden

Der Preis für Holzböden variiert und hängt maßgeblich von zwei Faktoren ab: der verwendeten Holzart und der Art des verwendeten Bodenbelags. Es gibt viele Arten von Holzböden, aber die meisten von ihnen können entweder in Hartholz oder Holzwerkstoffe eingeteilt werden.

Parkett ist in der Anschaffung und Verlegung in der Regel teurer als Holzwerkstoff. Laut Home Depot kostet ein durchschnittlicher Parkettboden 7,80 $ Pro Quadratfuß. Dieser Preis beinhaltet die Installation von $4 pro Quadratmeter und Materialkosten von $3.80 Pro Quadratfuß.

Holzwerkstoffe sind oft billiger als Hartholz. Ein durchschnittlicher Holzwerkstoff kostet $6.40 Pro Quadratfuß. Dieser Preis beinhaltet die Installation von 3,50 $ pro Quadratmeter, Materialkosten von 2,40 $ pro Quadratfuß und Kosten für die Unterlage von 0,50 $ Pro Quadratfuß.

Holzwerkstoffe sind eine günstigere Option als Hartholz, was zu großen Einsparungen führen kann, wenn viele Bodenbeläge abgedeckt werden müssen.

Messung des Holzbodens

Holzboden messen

Wenn ein Hausbesitzer plant, wie viel Material er für Parkett kaufen soll, sollte er etwa 10 % mehr bekommen, als er benötigt. Einige Räume erfordern möglicherweise das Schneiden und Anpassen von Hartholz an die Größe des Raums.

Manchmal können Arbeiter einen Fehler machen und einen Teil des Materials verschwenden. Fehler passieren, und wenn kein überschüssiges Material mehr vorhanden ist, kann das Projekt länger dauern. Der beste Weg, um Verzögerungen aufgrund von Materialmangel zu vermeiden, besteht darin, etwa 10 % mehr Material zu kaufen, als erforderlich, um mögliche Fehler und Verschwendung zu berücksichtigen.

Pflege von Holzböden

Reparatur von Holzböden

Holzböden können je nach Verarbeitung unterschiedliche Pflegetechniken erfordern. Pflege eines Holzbodens kann zu einer verlängerten Lebensdauer des Bodens führen.

Wie oben besprochen, nimmt Holz Feuchtigkeit auf und dehnt sich aus, was den Bodenbelag beschädigen kann. Dies bedeutet, dass Holzböden Aufmerksamkeit erfordern und bei richtiger Pflege eine längere Lebensdauer haben können. Es ist am besten, mit der Person zu sprechen, die den Boden fertigstellt, um mehr über die spezifischen Pflegeanforderungen zu erfahren, die jeder Bodenbelag hat.

Wenn der Bodenbelag vor der Verlegung fertig gestellt ist, sollte das Unternehmen, das den Bodenbelag bereitstellt, in der Lage sein, die Pflege des Bodens klar zu erklären. Wenn der Bodenbelag nach der Verlegung fertiggestellt ist, kann der Auftragnehmer, der den Boden fertigstellt, möglicherweise helfen.

Darüber hinaus beschreiben viele Finishing-Lösungen die richtigen Wartungstechniken auf ihrer Verpackung.

Holzart ist wichtig

Eichenholzboden

Je nachdem, welche Holzart ein Hausbesitzer wählt, kann dies nicht nur die Farbe des Bodens, sondern auch die Haltbarkeit und den Preis des Bodenbelags beeinflussen.

Eiche ist aufgrund ihrer Eigenschaften und ihrer relativen Fülle der am häufigsten verwendete Holzbodentyp in den USA. Eiche hat ein ansprechendes natürliches Muster und verfärbt sich sehr leicht. Diese ästhetischen Eigenschaften machen es zu einer guten Wahl für Bodenbeläge. Eiche ist stark und robust, was sie zu einer wettbewerbsfähigen Option für Holzböden macht.

Darüber hinaus ist Eiche in Nordamerika reichlich vorhanden, was sie im Vergleich zu anderen Holzarten zu einer relativ günstigen Alternative macht.

Walnuss ist eine weitere beliebte Wahl für Bodenbeläge bei Hausbesitzern. Es ist weicher als Eichenholz, was bedeutet, dass es leichter beschädigt werden kann als Eichenholz. Walnussholz hat eine dunkle und warme Farbe, die in Schlafzimmern aus ästhetischen Gründen häufig verwendet wird.

Es werden auch andere Holzarten wie Kirsche, Ahorn, Hickory usw. häufig verwendet. Die Wahl des Holzes hängt von den persönlichen Vorlieben und dem verfügbaren Budget ab.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Als nächstes können Sie Folgendes lesen:

Weiterlesen

Weiterlesen

Weiterlesen

Weiterlesen

You may also like...

Bir cevap yazın

E-posta hesabınız yayımlanmayacak. Gerekli alanlar * ile işaretlenmişlerdir